Pavlova Baiser Torte mit Sekt-Sahne-Creme

pavlova baiser torte mit sekt-sahne-creme

Zutaten:

Baiser:

4 frische Bio Eiweiße (M)

230 g feinster Zucker

2 gestr. TL Speisestärke

1 TL Essig


Füllung:

150 g Mascarpone

200 ml Sahne

3 geh. TL Sofort Gelatine

120 ml Duca del Valentino Bianco


Zubereitung:

Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, auf ein Backpapier einen Kreis (20 cm ∅) zeichnen, ausschneiden und auf das Backblech legen.

Die Eier trennen, steif schlagen, den Zucker langsam dazugeben und stetig weiterrühren. Die Masse mind. 3-5 Minuten durchrühren, bis sie beginnt zu glänzen. Die Speisestärke und das Essig dazugeben und gut verrühren, bis die Eiweiß-Masse fest ist.

Die Zucker-Schaum-Masse auf die Mitte des vorgezeichneten Kreises geben und in Form eines hohen, runden Baiser-Bergs streichen. Mit einem Löffel in die Mitte des Berges ein ca. 5-6 cm tiefes Loch mit ca. 2 cm breitem Rand hinein arbeiten.

Den Backofen auf 100 Grad herunterdrehen, das Blech mit dem Baiser-Berg auf mittlerer Höhe hineinschieben und 2 Stunden backen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen, die Mascarpone und Duca del Valentino Bianco unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Zum Schluss die Gelatine dazugeben, bis die Masse andickt.

Nach der Backzeit den Backofen ausstellen, die Tür des Backofens einen Spalt öffnen und mit einem Kochlöffel oder einem Geschirrtuch offen halten. Die Pavlova so 2 Stunden stehen lassen, bevor sie aus dem Ofen genommen wird. Die Sekt-Sahne-Creme in die Vertiefung des Baiser-Bergs geben und die frischen Beeren auf die Creme-Füllung setzen.

Die Pavlova muss an dem Tag, an dem sie gefüllt wurde, verzehrt werden.




>> zur Rezeptübersicht <<

zum nächsten Rezept >>